SPD-Chef Gerd Muhle distanziert sich von der FWG.

SPD-Fraktion stelllt Anfrage zur Abholzaktion im Bereich des Emsweges in Höhe des Gebietes Tenge-Rietberg

Gerd Muhle, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Rietberg

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Rietberg stellt zur nächsten Sitzung des Umweltausschusses am 21. März 2017 und des Bau-, Planungs- und Verkehrsausschusses am 28. März 2017 Fragen rund um eine Abholzaktion im Bereich des Emsweges in Höhe des Gebietes Tenge-Rietberg. Darüber hinaus möchte die SPD-Fraktion wissen, welche Kenntnisse die Stadt von Bauvorhaben im Bereich der Schlossanlagen hat.
„Nicht erst durch Presseartikel in der heimischen Presse sind wir von diesen massiven Eingriffen in die Natur aufgeschreckt worden,“ so der Fraktionsvorsitzende der SPD-Rietberg Gerd Muhle. „Bürger berichteten uns auch von erschreckenden Fällungen von Kopfweiden entlang des Emsweges in Höhe des Birkendammes. Auch dieses kritisieren wir.“